Haus Ibbenbüren

Freizeit auf Wangerooge

 

„Ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht“, verkündete Pfarrer Lohmeyer. Er bat den Vorsitzenden des Kuratoriums Klaus-Peter Künnemeyer zu sich nach vorne und verkündete die gute Nachricht zuerst: Im Namen der Stiftung Evangelische Kirche in Ibbenbüren konnte er einen Scheck in Höhe von 19.146 Euro an den Kuratoriumsvorsitzenden überreichen. Das Geld wird für die stete Instandhaltung und Modernisierung des Hauses eingesetzt werden.

Die schlechte Nachricht war ein Abschied. Nach 13 Jahren legt Klaus-Peter Künnemeyer das Amt als Vorsitzender nieder. Insgesamt war er mehr als 40 Jahre ehrenamtlich für das Ferienhaus tätig. „Du hast dich immer für den Geist des Hauses eingesetzt und für seinen diakonischen Grundzweck, Familien kostengünstig einen Urlaub an der Nordsee zu ermöglichen“, würdigte Reinhard Lohmeyer die Verdienste von Klaus-Peter Künnemeyer und ernannte ihn sogleich zum Ehrenvorsitzenden.

Nicht fehlen durfte natürlich auch der Dank an alle Freiwilligen und Ehrenamtlichen, die sich für das Haus Ibbenbüren engagieren. Von der Geschäftsführung bis zu allen Renovierungs- und Putzarbeiten setzen Menschen aus der Gemeinde ihre Arbeitskraft für das Haus auf der Insel ein. Nicht alle von ihnen konnten am Gottesdienst teilnehmen: Einige waren auch an diesem Wochenende, kurz vor Beginn der Saison, auf der Insel im Einsatz. Stellvertretend für alle sprach Pfarrer Reinhard Lohmeyer allen anwesenden Helferinnen und Helfern seinen Dank aus. Ohne das ehrenamtliche Engagement wäre der Betrieb des Hauses für die Kirchengemeinde nicht möglich.

Natürlich gab es auch Informationen zu den aktuell stattfindenden und den zukünftig geplanten Baumaßnahmen im und um's Haus. Die Hausmeisterwohnung im Anbau soll voraussichtlich im nächsten Jahr bezogen werden können. Der Gruppenraum im Anbau ist neu her- und mit alten Möbeln aus dem blick.punkt eingerichtet. Der Raum ist für Gruppenarbeiten im Rahmen von Mitarbeiterfreizeiten geplant. Der neue Gruppenraum im Anbau, der über den Keller erreichbar ist, steht allen Besucherinnen und Besuchern zur Verfügung. Darüber hinaus wird an Dekoration und Accessoires gearbeitet: In diesem Jahr werden in den Gemeinschaftsräumen und Fluren neue Bilder aufgehängt. Zukünftig können Gäste beim Kuratorium auf der Insel geschossene Fotos einreichen, aus denen eine Jury die besten auswählt. Auf diese Weise sollen jährlich einige der Bilder im Haus ausgewechselt werden. Die "alten" Bilder werden dann versteigert - um das zu demonstrieren, fand auch im Gottesdienst schon eine Versteigerung eines Bildes statt. Der Erlös (statt des Klingelbeutels) betrug stolze 315 Euro und kommt natürlich dem Haus zugute.

Die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes übernahmen erneut das Akkordeonorchester Ibbenbüren unter der Leitung von Ilse Saatkamp, das die Gemeinde bei ausgesuchten Seemanns- und Volksliedern schwung- und stimmungsvoll begleitete, und Annemarie Bröcker an der Orgel.  

Im Anschluss trafen sich alle Gruppenleiterinnen und -leiter mit Geschäftsführerin Cornelia Praetorius und weiteren Mitgliedern des Kuratoriums im Matthäusheim. Dort war Gelegenheit für ein Kennenlernen untereinander und es wurden Informationen über Neuerungen rund um's Haus und bei der Anreise mitgeteilt.

Sprechzeiten

Bitte beachten Sie die Sprechzeiten der Geschäftsführung:

Mo nach Absprache, Di + Do 10.00 - 12.00 h


Aktuelle Belegungsübersicht

Haus Ibbenbüren jetzt auch auf Facebook!

Gerne möchten wir Ihre Meinung zu unserem Haus erfahren. Verbinden Sie sich dazu mit Haus Ibbenbüren auf Facebook.


Evangelische Kirchengemeinde Ibbenbüren
Das Haus Ibbenbüren ist eine Einrichtung der Evangelischen Kirchengemeinde und der Stiftung Evangelische Kirche in Ibbenbüren.